Tag Management ist eine durchaus komplexe Technik. Was passiert da eigentlich?

Mit dem technischen Hintergrund möchten wir kurz auf die technischen Aspekte eines TMSs aufmerksam machen. Insbesondere sind für uns hier die Implementierung des Systems, bzw. der Speicherort und die Verteilung der Tags (Deployment) wichtig.

Implementierungsmethoden

Nachfolgend werden die drei aktuell bevorzugten Implementierungsmethoden gegenübergestellt und anhand einer Grafik wird deren Vorgehensweise erklärt.

Methode Beschreibung Vorteil Nachteil
Server-seitig
  • Daten werden von der Webseite zum Server des TMSs geschickt.
  • TMS übernimmt Koordination und Übertragung der Daten zu den jeweiligen Tag-Anbietern.
  • Hohe Performance der Webseite bleibt erhalten, da kein weiterer Datenaustausch stattfindet.
  • Hohe Anforderung an die Belastbarkeit und Sicherheit des Servers.
  • Nicht jede Messung und nicht jedes Tag ist dafür geeignet.
Client-Server-seitig
  • TMS senden nach Anfrage des Browser benötigte Tags zurück.
  • Die Daten werden aus dem Browser des Benutzers an die Tag Anbieter geschickt.
  • Weniger Datenverkehr.
  • Lastenverteilung.
  • Geringere Abhängigkeit vom TM-Server als beim server-seitigen Modell.
  • In verteilten Systemen ist der Testaufwand oft höher
  • Eine client-seitige Messung ist aus Erfahrung weniger exakt als eine server-seitige.
Client-seitig
  • Beim ersten Seitenaufruf wird der Tag mit der Logik geladen und im Browser zwischengespeichert.
  • Der für den Client optimale Server übernimmt die Kommunikation um die Ladezeiten zu verkürzen.
  • Die Daten an die Tag Anbieter werden aus dem Browser des Benutzers übermittelt.
  • Unabhängigkeit vom TM-Server.
  • Tags werden unabhängig vom TM-Server korrekt ausgeführt, da die Logik beim Client verbleibt.
  • Mögliche Performanceprobleme.
  • Bei mobilen Endgeräten nur begrenzte Ressourcen für Zwischenspeicherung zur Verfügung.

Tabelle 1  – Implementierungsmethoden

 

Kurze Beschreibung der Methoden

Server-seitig

Clipboard01Bei der server-seitigen Methode wird eine JavaScript-Datei von einem Dateiserver in den Browser geladen. In dieser Datei ist die Logik enthalten, welche Daten von der Webseite benötigt werden. Diese Daten werden folglich an den TM-Server geschickt. Dieser sorgt anschließend für die korrekte Übermittlung der Daten an die jeweiligen Tag-Anbieter.

Client-, Server-seitig

Clipboard02Bei der client-server-seitigen Methode wird eine JavaScript-Datei von einem Datei-Server in den Browser geladen. Die Aufgabe der JavaScript-Datei ist es, eine Anfrage zu erstellen, die vom Client-Browser an den TM-Server gesendet wird. Der TM-Server teilt dem Browser daraufhin alle benötigten Tags mit, die in den Client-Browser geladen werden müssen. Diese werden unmittelbar im Browser des Clients ausgeführt.

 

 

Client-seitig

Clipboard03Bei der client-seitigen Methode wird eine JavaScript-Datei von einem Dateiserver in den Browser geladen und zwischengespeichert. Diese Datei beinhaltet die gesamte Logik zur Durchführung des Tagging-Prozesses. Dabei können weitere JavaScript Dateien für die verschiedenen Tag-Anbieter nachgeladen werden. Die Logik wird einmalig innerhalb des TMS auf dem Dateiserver hinterlegt und weltweit auf verschiedenen Content Delivery Networks  (CDNs) verteilt und zwischengespeichert. Dadurch kann das Tagging vollkommen unabhängig vom TMS-Server funktionieren. Die Kommunikation mit dem Server wird nur für die Wartung und Aktualisierung der Tags, bzw. der zentralen Logik benötigt.

 Deployment Methoden

Es werden drei verschiedene deployment Methoden angeboten, die wir nachfolgend kurz vorstellen möchten.

On demand Die Infrastruktur des Anbieters des TMSs oder seiner Vertragspartner wird als Speicherort verwendet und von dort werden die Tags ausgeliefert.
On premise Der Benutzer/Kunde des TMSs kann seine eigene IT-Systemlandschaft für die Aufbewahrung der Skriptdateien nutzen, von der aus Tags ausgeliefert werden.
Hybrid Mischform, bei der der Benutzer des TMSs die Wahl hat, bestimmte Logikdateien von unterschiedlichen Speicherorten auszuliefern.

 

… übernächste Woche mehr zum Thema TMS

Das Thema interessiert Euch? Wir freuen uns auf Eure Fragen, Anregungen oder Ergänzungen!

Danke und bis nächstes Mal, Alex und Suad.

Tagged on:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.