Social Media Intelligence ist ein Instrument, um aus dem Reichtum an nutzergenerierten Daten tiefere Erkenntnisse zu gewinnen. Bei Profondo beschränkt sich unser Verständnis von Social Media Analysen nicht auf oberflächliche, rein quantitative Statistiken, sondern umfasst auch qualitative Social Media Forschungsansätze.

Kein Sinn ohne Kontext

Methodisch umfasst unser Social Intelligence Ansatz die Herangehensweise der Diskursanalyse. Social Media Intelligence muss über eine textzentrierte oder isolierende Betrachtung hinausgehen, um wertvolle Einsichten zu gewähren. Es mögen zwar Texte oder Inhalte sein, die uns als Bausteine begegnen, doch erst das soziale Element der Vernetzung erlaubt die Erschließung der Bedeutung dieser Social Media Texte. Jeder Beitrag in Social Media nimmt implizit oder explizit Bezug auf einen größeren Kontext, angefangen beim vorausgehenden Post, auf den der Beitrag eine Antwort darstellt, über ein „offline Ereignis“ das live kommentiert wird, die Auswahl der Publikationsplattform (Facebook vs. Blog vs. Forum) bis hin zum gesamten kulturellen Bezugsrahmen, in dem der Diskurs verortet ist. Nur die richtige Einordnung und das Verständnis für thematische Kontexte ermöglicht es, den Sinn und Sinnzusammenhänge zu erkennen, die unseren Kunden entscheidende Einsichten liefern, auf deren Grundlage informierte Entscheidungen möglich sind.

Automatisierte Textanalyse

Gängige Textanalyse-Lösungen arbeiten mit statistischen Verfahren um Wörter innerhalb eines Textes und deren Beziehung auszuwerten. Auch können diese Verfahren mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit den Grundtenor (im Sinne von positiv-neutral-negativ) einer Aussage erkennen. Dies ist die automatische Tonalitäts- oder Sentiment-Analyse. Doch verlassen sich diese Verfahren auf sozusagen textimmanente Indikatoren und können die Metaebene des Deutungsrahmens niemals voll in der Interpretation berücksichtigen. Dies kann gegenwärtig nur erreicht werden, indem Text Mining Verfahren sinnvoll mit der interpretatorischen Kraft von menschlicher Intelligenz kombiniert werden. (Mehr zu diesem Thema finden Sie im Beitrag „Sentiment Analysis in der Praxis“)

Marktforschung 2.0

Social Media Intelligence ist somit ein Markforschungsinstrument, dass sich die Allgegenwärtigkeit von Verbrauchermeinungen im Web 2.0 zunutze macht, und dabei im positiven Sinne passiv ist, indem es nicht durch Fragestellung oder Umfragedesign auf die Antworten Einfluss nimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.