Vor einer Woche wurde ich zum Tealium Professional zertifiziert, weshalb ich die Gelegenheit nutzen möchte die Vorteile des Tag Management Tools zu illustrieren. Ich habe zwar in der Vergangenheit schon mit Webtracking Tools gearbeitet, bin aber beeindruckt von der Einfachheit dieses Tools. Doch was bedeutet eigentlich Tag Management und wer oder was ist Tealium?

Ein Tag- Managment Tool (TMT) wie Tealium erleichtert den Einsatz und die Wartung von JavaScript Tags. Die Tags werden in Websites platziert, um die User Aktivitäten zu messen. Dabei kann eine sehr große Anzahl an Tags anlaufen und man kann leicht den Überblick darüber verlieren, was einzelne Tags tun, ob sie noch gebraucht werden oder in welchem Zusammenhang sie zu anderen Tags stehen. Mit einem TMT hat man eine Art übersichtliche Bibliothek, die die gesetzten Tags auflistet, sowie die Datenstruktur der Variablen. Man kann dabei relativ intuitiv definieren, welche Tags bzw. welche Tracking- Codes wann oder wo ausgeführt werden sollen.

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass man auf eine große Tag- Datenbank zugreifen kann; in Tealium sind dies über 600 Tags, die alle möglichen Tracking Fälle abdecken. Die vordefinierten Tags sind nach Zwecken sortiert und kommen mit einer kurzen Beschreibung. So wählt man de facto ein Tag- Paket aus, das man dann einfach ausführt, ohne, dass man es selbst erstellen muss. So spart man viel Zeit und Mühe. Auch Nicht- IT Mitarbeiter können das Tool dabei verwenden, z.B. Marketing- oder Sales Personen, da die Tags nicht in den HTML- Code der Website gesetzt werden müssen, sondern sich auf ein Master- Tag namens utag beschränken. Die einzelnen Tags befinden sich außerhalb der Website und orientieren sich dabei lediglich an das utag. Die Website muss dabei in keiner Weise verändert werden, die Tag Codes sind dabei auf einem externen Server gespeichert, und müssen deshalb nicht auf den einzelnen Websites integriert werden. Das reduziert den Codeumfang einer Website ungemein, was auch den erfreulichen Effekt hat, dass die Ladezeit einer Website reduziert wird.

Tealium verwendet dabei den sogenannten utag der in dieser Struktur auf die Website gesetzt wird:

<script src=”utag.loader.js”></script>

<script>

var utag_data={

page:”business”,

section:”business”,

segment:”business”

};

</script>

Dabei wird auf jeder Page einfach das utag gesetzt und mehr nicht. Bei Website Updates, Änderungen oder Releases müssen keine neuen Tags oder Zählpixel in die Website gesetzt werden. Die Kürze des Tag- Codes kann dabei auch bei einer hohen Anzahl von Page Impressions, durchaus eine Ersparnis von mehreren GB an Bandbreite bedeuten.

Basisschritte um ein Tag zu setzen

In der Tealium Webapplikation muss man nur drei Schritte durchführen um mit dem Tracking zu starten: Setzen der Datensicht, Load Rules erstellen und Tags setzen.

Data Layer

Als erstes wird die Datenebene (Data Layer) erstellt. Hier werden alle Variablen definiert, wie z.B. page Name, product_qty etc., eben alle Metadaten die aufgenommen werden sollen, um die Nutzeraktivität einer Seite zu tracken. Die Einfachheit in Tealium iq ist, dass man diese simpel per csv. Datei hochladen kann, wodurch diese dann automatisch angelegt werden. Werden später Veränderungen in der Website vorgenommen und damit neu zu trackende Elemente hinzukommen, kann man diese in die Dateneben einbinden, wodurch sie in das utag integriert werden, ohne, dass man Änderungen an der Website vornehmen muss.

Load Rules

Im zweiten Schritt definiert man einfach, wann die Tags geladen werden sollen, ob sie auf allen Webseiten oder nur auf bestimmten Webseiten geladen werden sollen. Außerdem können die Load Rules auch nach bestimmten Verhaltensweisen definiert werden.

Tag Erstellung

Hier fügt man Tags hinzu. Vorgefertigte Tags wählt man aus einer großen Datenbank aus, die 600 verschiedene Tags zur Verfügung stellt. In der Konfiguration wählt man dann nur noch aus, welche Variablen aus der erstellten Datenebene für das Tracking verwendet werden und welche Load Rule verwendet werden soll. Und schon werden die Tags gesetzt und das Tracking kann beginnen.

Bedeutung von Tealium in Deutschland

Tag Managment Tools gewinnen eine immer größere Bedeutung. Zwar erst vor wenigen Jahren auf den Market gebracht und vielen noch unbekannt, erlangen Tag Managment Tools wie Tealium auch in Deutschland eine immer größere Bedeutung. Der Axel Springer Verlang, der eine offensive, digitale Transformation durchläuft, hat jüngst damit begonnen Tealium einzuführen, was die Bedeutung von Tealium unterstreicht. Tealiums Business Consultant hat sich jüngst als Datenschutzbeauftragen zertifizieren lassen, was eine Voraussetzung bei vielen Unternehmen in Deutschland ist, um zusammenzuarbeiten. Tealium macht damit deutlich, dass der deutsche Market für sie ein bedeutender Markt mit Zukunftsaussicht ist.

Weitere Tag Managment Tools:

Auch andere große Analyticssoftware – Hersteller bieten eigene TMT Lösungen an.

Der kostenlose Google Tagmanager (GTM) z.B. bietet ebenfalls die oben genannten Eigenschaften und glänzt durch eine sehr hohe Benutzerfreundlichkeit. So können mehrere Personen gleichzeitig im GTM arbeiten. Allerdings ist hier zu beachten, dass man nur Änderungen veröffentlicht, die auf Richtigkeit geprüft sind. Bei jeder veröffentlichten Änderung wird eine neue Version erstellt, somit ist es möglich bei Problemen immer wieder auf die Vorgängerversion zurückzustellen. Außerdem sieht man für jede gespeicherte Version auf einen Blick, welche Änderungen vorgenommen wurden, Fehler können damit schnell identifiziert und behoben werden. Zudem bietet der GTM einen Vorschaumodus und ein Debugging Tool zur Prüfung der vorgenommenen Änderungen. Der GTM bietet im Vergleich zu Tealium nicht die große Datenbank mit vorgefertigten Tags, jedoch sind durch den Einbau des Standardcodes direkt erste Standardmetriken berücksichtigt.

Adobe Analytics bietet ihren Dynamic Tagmanager (DTM) nur im Bundle mit anderen Adobe Produkten an. Sollte aber schon ein Vertrag mit Adobe Analytics bestehen, kann der DTM ohne weitere Zusatzkosten eingebunden werden. Adobe wirbt vor allem mit auch oben bereits genannten Vorteilen wie höhere Seitengeschwindigkeit, schnellere Implementierung, höhere Effizienz, mehr Flexibilität und dadurch auch eine Kosteneinsparung beim Kunden. Über Dropdowns können verschiedene Kriterien sehr schnell ausgewählt werden. Ein Feature welches wenigen bewusst ist und auch Tealium bietet, ist die Möglichkeit, eine Mindestwartezeit zwischen Feuern des Tags und dem Laden einer neuen Seite einzustellen. Damit wird dem Tracking sozusagen mehr Stabilität verliehen, da das Risiko von abgeschnittenen Tags durch schnelles Laden einer neuen Seite reduziert wird.

Fazit:

Der Einsatz eines TMTs ermöglicht ein schnelles Setzen eines Tracking, der geringe Umfang eines einzigen utag Tags auf den Webseiten erleichtert und beschleunigt die Wartung und führt zu schnelleren Ladezeiten. Durch das Auflisten der einzelnen Tags in der Webapplikation hat man eine übersichtliche Bibliothekssammlung der gesetzten Tags und bewahrt so den Überblick, was ebenfalls eine Wartung erleichtert. Websites müssen nicht manipuliert werden, weshalb auch das Marketing die Tagsetzung durchführen kann. Trotz der vielen Vorteile die ein TMT durchaus mit sich bringt, gilt es im Einzelfall abzuwiegen ob ein TMT alle oben genannte Vorteile mit sich bringt. Nicht immer bringt ein TMT automatisch mehr Unabhängigkeit von der IT, da auch das Tool Anpassungen aus der IT benötigen könnte und die Änderungen im TMT auch geprüft werden müssen. Ein weiteres Thema ist die Rechtevergabe. Hier können einzelnen Datenansichten nicht so einfach abgewählt werden wie vielleicht durch das Analytics System gewohnt. Man sollte sich also beim Verwenden eines Tagmanagement Tool bewusst sein, dass dies nur ein Teil eines erfolgreichen Tagmanagement Sysytems darstellt. Um ein erfolgreiches Tagmanagement zu betreiben müssen der Tagmanager (Mitarbeiter), die Prozesse und das Tagmanagment Tool außerordentlich gut zusammenspielen.

Tagged on:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.